DAVOS UND BIEL EINIGEN SICH AUF ZWEIFACHEN SPIELERTAUSCH | HCD Fanclub Fricktal

DAVOS UND BIEL EINIGEN SICH AUF ZWEIFACHEN SPIELERTAUSCH

Artikel - DAVOS UND BIEL EINIGEN SICH AUF ZWEIFACHEN SPIELERTAUSCH

Die beiden NL-Clubs aus Biel und Davos haben sich auf einen Spielertausch geeinigt. Vom HC Davos wechseln Perttu Lindgren und Luca Hischier mit sofortiger Wirkung zum EHC Biel. Der Schwede David Ullström und der 20-jährige Valentin Nussbaumer zieht es im Gegenzug von Biel nach Davos.
Mit dem bereits letzte Woche kommunizierten Abgang von Perttu Lindgren wechselt auch Luca Hischier ab sofort zum EHC Biel. Hischiers Vertrag in Davos wäre Ende der aktuellen Saison ausgelaufen. Nachdem die beiden Seiten einander offen kommuniziert haben, dass es zu keiner Vertragsverlängerung beim HC Davos kommen wird, bot sich ein Wechsel mit Zukunftsperspektiven an. Die Sportchefs von Biel und Davos einigten sich schliesslich aufgrund aktueller und individueller Bedürfnisse, den Tausch zum jetzigen Zeitpunkt vorzunehmen.
Der Hockey Club Davos bedankt sich bei Luca Hischier und auch nochmals bei Perttu Lindgren für ihren Einsatz beim HC Davos und wünscht den beiden für die Zukunft alles Gute! 

Mit David Ullström kommt ein polyvalent einsetzbarer Import-Stürmer zum HCD, der somit die nach Lindgrens Abgang vakante Position primär als Center auffüllen wird. Der gross und kräftig gewachsene Schwede hat sein Können auch schon in der NHL (50 Partien) und in der KHL (180 Partien) unter Beweis gestellt. Besonders zeichnen den 31-Jährigen seine Skating-  und seine überdurchschnittlichen technischen Fähigkeiten im Bereich Schuss- und Passtechnik aus. Nach seinem Wechsel aus der KHL zum EHC Biel war er in der letzten Saison mit 30 Punkten (10 Tore, 20 Assists) in 28 Spielen einer der produktivsten Imports auf Schweizer Eis. In dieser Saison konnte er nach einer längeren Verletzungsdauer bisher nur wenige Partien für den EHC Biel bestreiten.

Valentin Nussbaumer gilt als eines der grössten Schweizer Stürmertalente seiner Generation. Der 20-jährige Jurassier überzeugt auf dem Eis mit seiner Spielintelligenz, seiner Übersicht, und seinen Stick- und Skating-Fähigkeiten. Diese hatte er auch als Junioreninternationaler an drei U20-Weltmeisterschaften (17 Spiele, 11 Punkte) und in bereits 63 NL-Partien für den EHC Biel zeigen können. 2019 sicherten sich die Arizona Coyotes die NHL-Rechte an Nussbaumer (Round 7, #207 overall). Der Hockey Club Davos konnte Valentin Nussbaumer, über die Ausleihe hinaus, für zwei Jahre bis und mit der Saison 2022/23 an sich binden.

David Ullström wird beim HCD mit der Rückennummer #22, Valentin Nussbaumer mit der #66 auflaufen.

Sportchef Raeto Raffainer nimmt im VIDEO-INTERVIEW zum vorgenommenen Trade Stellung.

Quelle: Medienmitteilung Hockey Club Davos